Der schottische Landschaftsgärtner (Foto) arbeitete in Deutschland, hatte 3 Jahre vor seinem Tod Scientology kennengelernt und danach einen riesigen Schuldenberg angehäuft. Das Geld floss in Auditing und Kurse bei der Münchner Scientology-Organisation.

Im Mai 1994 sah Buchanan keinen anderen Ausweg mehr, als sich umzubringen.

Seine Mutter zitierte gegenüber Carlton TV einen Brief, in dem ihr gesagt wurde, dass ihr Sohn wieder in Schottland inkarnieren würde – „Er ist nicht nach Schottland zurückgekehrt!“

R.I.P. John Buchanan