Er war 35 Jahre alt, als er am 19. April 2004 verstarb. Er war gemäß Obduktion durch eine 30 cm große Wunde im Darmbereich innerlich verblutet.

Mike Köhler arbeitete als Schlosser bei einer Zeitarbeitsfirma und war seit rund 11 Jahren Scientologe. Er lebte zeitweise u.a. mit Franz L. in einer Wohngemeinschaft von Scientologen in Bremen. In der „Scientology.Mission“ Bremen absolvierte Köhler einige Kurse, darunter mehrmals das sogenannte Reinigungsprogramm.

Gemäß den Aussagen eines Mitbewohners lag er die letzten Tage vor seinem Tod nur mehr apathisch herum und seine scientologischen Mitbewohner unterhielten sich, dass sich, dass „der Thetan nun einen neuen Körper suchen würde“, anstatt einen Arzt zu holen.

Das nachfolgende Interview mit dem mittlerweile bei Scientology ausgestiegenen Franz L. wurde vom Filmemacher Markus Thöss im Rahmen der Recherche zum mysteriösen Tod des Scientologen Mike Köhler geführt …