Die Faktenlage rund um den Selbstmord von Adam Hebblewhite ist relativ dünn: Er lebte nahe des englischen Scientology-Zentrums Saint Hill (Foto) in East Grinstead, besuchte zuerst die zu Scientology gehörende Greenfields School und danach die Universität.

Um das Jahr 2000 herum schnitt er sich die Kehle durch.

Seine Muttter Wendy, in der Scientology-Hierarchie ein OT V, starb ca. 2002 an Krebs, sein Vater ein Jahr später. Vermutlich ebenfalls an Krebs.

Seine Schwester Claire ist nach wie vor bei Scientology …