Die 40-jährige Duncan und der 35 Jahre alte Blake waren anerkannte Künstler und Blogger. Sie waren seit 12 Jahren ein Paar – und keine Scientologen.

Aber sie arbeiteten für bzw. mit dem Songwriter Beck, der Scientology ist und für den Blake ein Cover gestaltete. Darüber hinaus wollte er mit Beck gemeinsam einen Film drehen. Einerseits äußerte sich Beck in einer italienischen Zeitung enthusiastisch über das Projekt, andererseits sagte er in USA plötzlich, dass er niemals geplant hätte, diesen Film zu machen.

Nach dem Scheitern des Projektes bereitete Blake eine 27-seitige Klage vor: Er wollte Tom Cruise verklagen, den er für das Scheitern des Filmes verantwortlich machte.

Am 10. Juli 2007 fand Blake den Leichnam von Theresa Duncan in ihrem Appartement. Sie hatte ihrem Leben mit einer Überdosis an Medikamenten ein Ende gesetzt.

Ein Woche später fuhr Jeremy Blake zum Rockaway Beach in Queens. Unbekleidet ging er in den Atlantischen Ozean. Bei seinem Leichnam wurde eine Business Card gefunden: „Ich gehe, um meine geliebte Theresa wieder in die Arme nehmen zu können.“

Hier ein Artikel in The New York Times und ein weiterer Artikel in Vanity Fair