Der 19-jährige Roberto Deplano sprang am 18. Februar 1997 aus dem Fenster seiner Wohnung im  6. Stock.

Schulden und der immense Druck der Scientology-Organisationen in Cagliari/Sardinien, neue zu Schulden zu machen, um das teure Scientology-„Programm“ bezahlen zu können, mündeten in diese Verzweiflungstat.

Aber in diesem Fall gab es Gerechtigkeit: Eine ehemalige Führungskraft von Scientology, Giorgio Carta, wurde 2004 wegen Erpressung zu 4 1/2 Jahren Haft verurteilt.

Damit hatte das Gericht nach siebenjähriger Untersuchung strenger als die Staatsanwaltschaft entschieden, die nur 4 Jahre Haft forderte.

Hier der Originalartikel von Tratto da L’Unione Sarda

Foto: Google Earth