Der 42-jährige Terry McCaan machte 1984 das Reinigungsprogramm (Purification Rundown) in der ASHO (American Saint Hill Organization) in Los Angeles.

Er war bekanntermaßen Diabetiker.

Während des Programmes löste sich seine Netzhaut ab und er erblindete. Die ehemalige Mitarbeiterin des Scientology-Geheimdiensts Ginger Ross Breggin traf ihn 1983 im Rahmen einer „PR-Visit“ (Nachschau, ob jemand noch lebt) und berichtete, dass er durch seine Erblindung schwer depressiv geworden war und an Selbstmord dachte.

Terry McCaan verstarb im Juni 1984.

Foto: Quora