Ellen Carder war eine amerikanische Scientologin, die in den frühen 1960er-Jahren nach Saint Hill kam. L. Ron Hubbard hatte ihr gesagt, dass sie den Clearing Course absolvieren sollte bzw. Clear zu werden, um ihren Krebs zu heilen. Sie verstarb im Juni 1966 in East Grinstead an ihrem Krebs.

Saima Gallop war ein Mitglied der paramilitärischen Sea Org und verstarb an ihrem unbehandelten Krebs im gleichen Zeitraum wie Garlick im East Grinstead Hospital.

Mary Garlick war ein hochrangiges Mitglied der paramilitärischen Sea Org (Keeper of Tech) und verstarb an ihrem unbehandelten Krebs in den späten 1980er-Jahren.

Faith Hudson war OT V und verstarb an ihrem unbehandelten Krebs in den späten 1990er-Jahren.

Daphne Parselle „erreichte“ 1967 den Status Clear (# 382). Sie hielt in der Kapelle von Saint Hill (East Grinstead) ihre Ansprache und pries das Scientology-Auditing und dass diese ihren Krebs geheilt hatte. Sie starb kurze Zeit später an Krebs.

Foto: Scientology-Publikation