Louis Paglario war Fotograf, Mitarbeiter eines Casinos in Las Vegas und absolvierte 1974 Kurse bei der dortigen Dependance von Scientology. In der Advanced Organization in Los Angeles machte er die Stufen OT I bis III, bevor er nach Las Vegas zurückkehrte, auf seine „OT-Fähigkeiten“ baute und eine Menge Geld im Casino verlor.

Danach ging er in die Scientology-Organisation und verlangt ob dieses Betruges sein Geld zurück – er hatte ca. 100.000 Dollar an Scientology bezahlt. Dem „Fallüberwacher“ Eddie Walters drohte er an, dass er die OT-Geheimnisse preisgeben würde, wenn er sein Geld nicht zurückbekommen sollte.

Am nächsten Tag wurde er tot aufgefunden – sein Körper war übel zugerichtet bzw. verstümmelt worden.

Seine Freundin, Lisa Gibson, gab an, dass die PC Folder (Auditingaufzeichnungen) von Pagliaro unmittelbar danach vom Geheimdienst von Scientology aus Las Vegas „abtransportiert“ worden waren und Eddie Walters gegenüber der Polizei angab, dass Pagliaro nie Kurse in Las Vegas absolviert hatte.

Die Akte aus dem Jahr 1975 wird immer noch als sogenannter Cold Case bei der Polizei von Las Vegas geführt.

Lisa Gibson heiratete nach dem Tod von Pagliari den Mit-Scientologen David Sandweiss, der gemäß unbestätigten Quellen der Liebhaber von Quentin Hubbard gewesen war, bevor sich dieser 1976 das Leben nahm.

Sandweiss selbst brachte sich 1977 um.